Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der Mensch, als Individuum und gleichzeitig Teil eines größeren Ganzen.  Ich arbeite ganzheitlich und ressourcenorientiert.   Meine ethische Verpflichtung und tanztherapeutische Qualifikation entspricht den gesicherten S

 

Über mich 

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der Mensch, als Individuum und gleichzeitig Teil eines größeren Ganzen. 

 

Ich liebe die Bewegung und kenne auch Stagnation. Innehalten und die eigene Einstellung zu bedenken, darin liegt für mich der Schlüssel für Erfolg, Gesundheit, konstruktive Zusammenarbeit und gelingende Kommunikation. 

 

Meine Methode ist die künstlerische Körper- bzw. Kreativtherapie. Sie beruht auf dem Prinzip der Einheit und Wechselwirkung körperlicher, emotionaler, psychischer, kognitiver und sozialer Prozesse. Basis für die Diagnostik sind bewegungsanalytische Verfahren. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich beratend, nicht therapeutisch arbeite. 

 

Es fasziniert mich, wie sich über den Körper unmittelbar und unverfälscht inneren Begrenzungen erfahren lassen und gleichzeitig zu erleben wie es ist, darüber hinaus neue Erfahrungen zu machen. So ist Veränderung möglich. 

 

Meine ethische Verpflichtung und tanztherapeutische Qualifikation entspricht den gesicherten Standards des Berufsverbandes der TanztherapeutInnen Deutschlands (BTD).

 

Als Betriebswirtin im Gesundheitswesen bin ich geprägt von meinem Engagement im Versorgungsmanagement für chronisch kranke Patienten. Wichtig ist mir dabei die Verbesserung der individuellen Lebensqualität. Meine über 20jährige berufspraktische Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen reicht von Teamarbeit und Führungsverantwortung über Referenten- und Dozententätigkeit.  Gerne teile ich mein Wissen mit Multiplikatoren aus den verschiedensten Ebenen. Kommunikation ist dabei eine meiner Kernkompetenzen.

 

Darüber hinaus lernte ich meine eigene körperorientierte Übungs-Praxis (Ausdruckstanz, Yoga, Feldenkrais u.a.) zu schätzen, weil für mich so die Verbindung von körperlich-seelischer Harmonie möglich ist.  Mit der Ausbildungen zur Tanztherapeutin konnte ich dieses Wissen fundiert vertiefen. Mit meiner Weiterbildung zum Resilienz- und Business-Coach habe ich den Schwerpunkt meines Interesses noch um andere Sichtweisen ergänzt.

 

Privat schätze ich den Austausch und die Begegnung mit Menschen und die Stille gleichermaßen.  

 

Ich möchte mit meiner Arbeit Verbindung zu schaffen - zwischen den Möglichkeiten und Grenzen unseres Gesundheitssystems -und der Eigenverantwortung für ein gesundes und glückliches Leben. 

 

 Gerne begleite ich Sie  mit  Humor und Tiefgang, wenn Sie sich auf das  Abenteuer Ihrer Selbstreflexion einlassen möchten. 

 

Wichtig sind mir der Respekt und die Achtung vor der Schöpfung

 

 

Da alles ist wie es ist,

vollkommen in seiner Form, 

flüchtig in seiner Erscheinung,

weder gut noch schlecht -

können wir getrost in Gelächter ausbrechen. 

                                                                                        Buddha

              

 

 




 

Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge, bindet den Vereinzelten zu Gemeinschaft.

 

Ich lobe den Tanz, der alles fordert und fördert, Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele.

 

Tanz ist Verwandlung des Raumes, der Zeit, des Menschen,

der dauernd in Gefahr ist, zu zerfallen, ganz Hirn, Wille oder Gefühl zu werden.

 

Ich lobe den Tanz....

O Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.

 

                                                                                                                                                      Augustinus, Theologe 354-430